Gruppenstunden - ATM - Bewusstheit durch Bewegung

 

 

Ähnlich wie bei anderen Körperübungsformen, kommen Sie zu einer Feldenkraisstunde in bequemer Kleidung, nehmen sich dicke Socken mit und eine Matte. Zusätzlich sollten Sie noch ein kleines und ein großes Handttuch mitbringen, dass bei Bedarf als Kopfunterlage oder Unterstützung dient.

 

Was zeichnet nun eine Feldenkraisstunde aus?

 

Die Übungen werden nicht vorgemacht, sondern bewusst nur verbal angeleitet. Denn es geht nicht darum, die Übungen genau so zu machen, wie die Übungsleiterin sie zeigt, sondern vielmehr geht es um die Möglichkeiten des eigenen Körpers.

 

Sie führen die Übungen daher so aus, wie Sie diese verstehen und wie Ihr eigener Körper diese ausführen kann und will.

 

Und woher wissen Sie dann, ob Sie es richtig machen?

 

Sie spüren die Stimmigkeit in den Bewegungen selbst. Durch Achtsamkeit und Langsamkeit folgen Sie Ihrem eigenen Körper und überfordern ihn daher nicht.

 

Sie entdecken, während Sie die verschiedensten Bewegungen ausführen, auch Ihre Bewegungsgewohnheiten und überraschenderweise verändern sich Gewohnheiten schnell, wenn Sie leichtere Möglichkeiten entdecken, eine Bewegung durchzuführen.

 

 

Im Alltag führen diese Übungen dazu, dass Sie zum Beispiel leichter die Treppen hoch gehen, sich so auf einen Stuhl setzen, dass dabei die Wirbelsäule nicht mehr gestaucht wird und Sie beim spazieren gehen nicht mehr so schnell müde werden, sondern sich kraftvoll fühlen.

 

Für Kinder ist diese spielerische Entdeckungsreise durch und mit dem eigenen Körper spannend und sie gewinnen Selbstvertrauen.

 

RAUM FÜR ENTFALTUNG
Sonja Müller-Hartmann
Carl-Theodor-Str. 21
68723 Schwetzingen

Telefon: 0176 86061003 0176 86061003
E-Mail: aranya@email.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
2017 © Aranya-Design